sorry für die lange Abwesenheit

wir waren in den letzten Tagen erst im Meda Verde Nationalpark, dann im Monument-Valley und jetzt fahren wir grade aus dem Grand-Canyon zurück nach Vegas um Geburtstag zu feiern (25.) und um die erste Schleife unserer liegenden 8 zu beenden. Gestern waren wir noch wandern im Grand-Canyon sind 2,5km in den Canyon abgestiegen so ca um 9 und danach wieder hoch es war ein Höhenunterschied von etwa 350m heißt total anstrengend aber auch wunderschön. Wir waren auf einem richtig Urigen Campingplatz und haben ein Texanischen Paar kennengelernt richtig nette Leute am ersten Tag im Grand... haben wir uns einen Platz mit denen geteilt. Im Monument-Valley ein Tag davor waren wir auf dem letzten Campingplatz der noch freie Plätze hatte. Der Campwart hieß Johnna und war ein Native-American vom Stamm der Navajo ziemlich abgezockter Typ Rund und fast immer betrunken aber er hat uns für den Abend ein riesiges gemütliches Feuer gemacht. Im Monument-Valley hab ich das erste Mal probiert Automatik zu fahren hat echt fünf gemacht das Auto was wir haben heißt DODGE JOURNEY. Davor im Mesa Verde hatten wir den bisher kältesten Campingplatz mit 7° in der Nacht. Tagsüber haben wir die Städte der Ureinwohner mit einer Ranger-Führung bewandert. Das besondere an denen war dass die unter Felsvorsprüngen von guten 800 Jahren gebaut wurden und grade mal 100 Jahre bewohnt waren und danach für 600 Jahre unentdeckt "rumlagen" bis sie von 2 Cowboys aus Zufall auf der Jagt gefunden wurden. PS. ich hoffe wir können nach den Sommerferien mal ein Diashow machen mit Freunden und Familie weil dieser Blog ermöglicht mir nicht Bilder hochzuladen aus Gründen die ich nicht kenne wenn jemand da eine Idee hat ⬇️ unten in die Kommentarezeile schreiben wär super nett und hilfreich danke

4 Kommentare 24.7.15 22:22, kommentieren

Werbung


endlich aus dem Loch des Capitol-Reefs raus und wieder Netz um was zu posten. Wir hatten einen Wunderschönen Tag im Bryce-Canyon und haben einen Trail gemacht von einer Länge von etwa 10km er war zwar hart aber dafür wunderschön und nach meinem Geschmack der bisher schönste Nationalpark. Wir haben danach 2 Nächte auf einem Campingplatz im Capitol-Reef-Nationalpark verbracht wo ein absolutes Funkloch war. wir bräuchten ach mal ein Tag an den wir nicht ewig Autofahren. 2 kleine Trails haben wir trotzdem gemacht. Abends hab's auf dem Campingplatz auch Veranstaltungen die hochinteressant waren und auf Englisch. heute Morgen haben wir eine Wanderung geführt von einer Rangerin gemacht auch sehr informativ und schöne Aussichten gab es dort auch. jetzt sind wir gerade auf dem zum Arches-Nationalpark mehr Infos was wir dort gemacht haben kommt in den nächsten Tagen LG Oscar

3 Kommentare 18.7.15 21:07, kommentieren